BMI ESF EU BIWAQ Stadt Gladbeck
17.06.2016 14:30 Alter: 5 yrs
Kategorie: Presse

Kaufmannschaft setzt auf mehr Emotion und Netzwerke zur Attraktivierung der Innenstadt

Mitglieder der Werbegemeinschaft bestätigen Vorstand im Amt


(Gladbeck, 16.06.2016) Wie kann Gladbeck im Wettbewerb der Handelsstandorte bestehen und für Kunden noch attraktiver werden? Darüber diskutierten die Mitglieder der Werbegemeinschaft anlässlich der Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch in der Volksbank Ruhr-Mitte.

„Kunden kaufen da ein, wo sie ein umfangreiches und attraktives Warenangebot finden“, leitete Vorstandsmitglied Martin Volmer die Ideenfindung ein. „Den Konzepten der Shopping-Malls wie dem CentrO können wir aber immerhin fachliche Kompetenz, persönliche  Beratung und eine familiäre Atmosphäre entgegensetzen.“ Das funktioniere aber auf Dauer nur, wenn alle Akteure der Innenstadt sich in diesem Sinne engagierten.

In kleinen Gruppen erörterten die Kaufleute, wie die Atmosphäre in der Stadt gepflegt und weiter verbessert werden könne. Weitere Themen: Wie kann das Netzwerk noch besser genutzt werden? Welche Chancen bieten Facebook und Co.? Und wie kann das Image des Einkaufsziels Gladbeck weiter aufgewertet werden?

Aus den rund 60 Vorschlägen kristallisierten sich im Laufe des Abends einige Themen heraus, die die Werbegemeinschaft vorrangig angehen möchte. Große Zustimmung fand der Wunsch nach mehr Emotion, mehr „Entertainment“ in der Innenstadt. „Produkte kann ich heute überall kaufen, im Zweifel auch im Internet“, kommentiert Annette Bachmann, Inhaberin der Boutique Hagemann Moden. „‚Für ein positives Einkaufserlebnis wird der gelungene  Mix aus gastronomischen Angeboten, Unterhaltungselementen und dem Warenangebot selbst immer wichtiger.“ Die Stadt sei in diesem Zusammenhang gefragt, passende Rahmenbedingungen zu schaffen, z. B. im Sinne von ausreichendem, bezahlbarem Parkraum.

Die Gladbecker Kaufleute wollen auf den Trend zum Erlebnis-Einkauf eingehen. So soll das Maifest im kommenden Jahr vom 5. bis 7. Mai in die zweite Auflage gehen. Die Maifestpremiere vor wenigen Wochen wurde von den Mitgliedern der Werbegemeinschaft durchweg positiv beurteilt. Mit weiteren Aktionen will man auch die Adventszeit stimmungsvoll gestalten. Über die verschiedenen Jahreszeiten hinweg seien z. B. Wettbewerbe für Straßenmaler oder -musiker, Hiphopper oder Pantomimen denkbar. Auch Sportereignisse wie ein Citylauf könnten die Stadt beleben. Zudem fand der Wunsch viel Zustimmung, den Wochenmarkt zu stärken. Mehrere Teilnehmer regten an, Feste und Aktionen künftig dezentraler auszurichten, "weg von der ausschließlichen Konzentration auf den Platz vor dem Rathaus", wie es formuliert wurde.

Tu Gutes - und rede drüber: Das will die Werbegemeinschaft künftig mehr beherzigen. Dazu sollen verstärkt soziale Medien wie Facebook und Instagram, besonders aber das neue Internetportal mitten-in-gladbeck.de genutzt werden. Der Vorstand wird einen Facebook-Workshop für interessierte Mitglieder organisieren.

Turnusmäßig wurde der Vorstand neu gewählt. Einstimmig bestätigten die Anwesenden Matthias Alt als 1. Vorsitzenden sowie Jens Große-Kreul und Martin Volmer als Stellvertreter.


Pressekontakt:

Werbegemeinschaft Gladbeck e.V.
Martin Volmer
Marktstr. 21
45964 Gladbeck
Tel: 02043-376450

Infokasten:
In der Werbegemeinschaft Gladbeck e. V. sind aktuell 88 Unternehmen verbunden – Kaufleute, Handwerker, Dienstleister und Förderer. In den vergangenen drei Kalenderjahren nahm die Zahl der Mitglieder jeweils zu. Ziel der Werbegemeinschaft ist es, den Einkaufsstandort Gladbeck zu stärken und in der Region bekannt zu machen.
Der Verein organisiert jährlich das Maifest, das Stadtpicknick, den großen St-Martins-Umzug in der Innenstadt, das Zimtsternfest und den Nikolausmarkt. Seit diesem Jahr führt die Gemeinschaft den von Ulrike Rodewald initiierten und jahrelang liebevoll betreuten Ostermarkt durch. Aus Mitteln des Vereins wird zudem mit Unterstützung der Stadt die Weihnachtsbeleuchtung finanziert. Mehr Infos und Aufnahmeanträge unter
www.mitten-in-gladbeck.de.


Oops, an error occurred! Code: 2021080501320788f4f067
###GRID###